Samstag, 25. August 2012


DIY #5

BONES BONES BONES... !!!

... oder: Ja! Wir tragen Knochen im Haar !!!



Hey Honeybunnies…

... da ich immer allerlei Accessoires in meinen Haaren trage und in meinem Sammelsurium neben Stoffblumen, Schmetterlingen, Totenköpfen und sonstigem Allerlei  jedoch noch keine Knochen vorhanden sind, habe ich die Modelliermasse, die hier schon seit geraumer Zeit herumliegt und eigentlich für ein anderes Projekt gedacht ist bzw. war, ausgepackt…




Beschaffungsliste:

Do & Dry Modelliermasse (oder eine ähnliche Modelliermasse)
Kleber
Haarspangen
Zeitung zum Unterlegen
DécoPatch Papier
DécoPatch Klebstofflack
1 Paar Handschuhe
1 Pinsel







Entstehung:

Aus der Modelliermasse formen wir Knochen in gewünschter Größe. Bitte beachtet, dass die Knochen nicht zu groß und nicht zu dick werden! Sie könnten sonst zu schwer sein!!
Die Haarspangen werden in die Unterseite des modellierten Knochens gedrückt, damit wir später eine Einbuchtung haben in der wir die Klammern einkleben können.
 







Dann kommt die unspektakuläre Phase des Trocknens.
Die Knochen müssen komplett durchgetrocknet sein!!! Das kann ca. einen Tag dauern. Am besten legt Ihr sie auf die Fensterbank in die Sonne…

Nun der „matschige“ Teil:
Die Knochen werden mit dem DécoPatch-Papier verkleidet. Dazu schneidet oder reißt Ihr von dem Papier die passende Länge und Breite ab.
Mit dem Pinsel wird der Kleber auf den Knochen aufgetragen und das Papier darauf "gepappt", festgedrückt und immer wieder mit dem Kleber bestrichen (Dafür auch die Handschuhe). Passt jedoch auf, dass das Papier nicht einreißt… Es ist recht dünn!!!!
… Und wieder ab zum Trocknen…

Der Kleber trocknet nach meinen Erfahrungen recht schnell… so ca. in einer Stunde müsste er trocken sein und wir können die Spange in die Einbuchtung kleben.

Dazu füllen wir die Einbuchtung mit Kleber und drücken die obere  Seite der Klammer (es gibt ja immer die obere Seite, die eigentlich steif bleibt und die untere Seite, die bei Betätigen nach unten aufgeht) in den Knochen…

Zum abermaligen Trocknen den Knochen auf die Oberseite legen, damit die Klammer nicht verrutscht. Ihr müsst jedoch Aufpassen, dass der Mechanismus zum Öffnen & Schliessen vom Kleber befreit bleibt…

Und so sehen die Knochen dann fertig aus:



The Cuties!!!


Bones in your hair looks so fine!!! Or ?



 







Big Hugs
Kisses

MK

Kommentare:

  1. AH! Wie cool! Muss ich unbedingt auch mal machen *_*
    Besonders schön finde ich den Knochen mit dem Rosa-Leoparden-Muster :)

    Dein Blog ist echt toll :3

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Anleitung, die Knochen sind wirklich toll!
    Ist Modelliermasse eigentlich schwerer als Fimo?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja... die Modelliermasse ist schon etwas schwerer als Fimo...

      Löschen
  3. Eine tolle Idee, die Knochen nach dem modelieren noch mit Decoupage zu bearbeiten. Die sehen wirklich toll aus! Ich muss mir auch eine machen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Decoupage ist eines meiner liebsten Bastelartikel und echt vielseitig anwendbar.. eine Schubladenkommode musste auch schon dran glauben *grins*

      Löschen